Angebotsnachfrage

Wir haben öfters Anfragen, was denn z.B. ein kleines Haus mit Keller und Satteldach kostet... Die letzte Anfrage lautete: Was kostet bei Ihnen eine Doppelhaushälfte mit Keller und Pultdach?

 

Ich wollte das Thema hier im Blog einmal aufnehmen, um die Sachlage bei solchen Anfragen zu verdeutlichen.

Unsere Antwort bei solchen Anfragen: Das kann man leider mit so wenig Information über das Haus nicht sagen. Das ist die gleiche Situation, als wenn man in ein Autohaus geht und fragt, was kostet ein Auto... :)

 

Erst einmal ist es eigentlich unseriös, ohne eine Hausplanung, in der die Hausgröße, die Ausstattung und die Technik festgelegt wird, eine Kalkulation zu erstellen. Manche "Billig-Anbieter" machen das nur mit der Wohnfläche und einem qm-Preis. Hierfür werden dann logischerweise keine hochwertigen Materialen und leistungsfähige Technik gerechnet, um den ersten Preis möglich niedrig zu halten... das sogenannte Lockangebot...

 

Wenn dann später nach Vertragsabschluss die Ausstattung und Technik festgelegt und ausgesucht werden muss, kommen dann meistens erhebliche Aufpreise dazu... oder man muss sich mit Materialien zufrieden geben, die man so niemals gewählt hätte...

 

Manchen Kunden, die mit uns bauen, waren vorher natürlich auch in Musterhauszentren, um sich über Fertighäuser zu informieren. Dort erfährt man auch sehr schnell von den Beratern  ( dies sind meist ja Verkäufer, und keine Planer oder Architekten... ) einen Preis für ein Standard-Haus. Wenn dann aber der Grundriss und die Ausstattung geändert wird, sehen die Preise dann schon ganz anders aus. Dann kommt man in der Bereich der realistischen Preise... Und die sind nicht günstiger, als wenn man ein Massivhaus errichtet. Wobei man hier natürlich über Vor- und Nachteile von Fertig- und Massivhäusern streiten kann. Ist ja auch oft eine Philosophie-Frage...

 

Wir hatten auch öfters schon Kunden, die ihr Haus von einem externen Architekten geplant bekommen haben, wo aber keine korrekte Kostenschätzung stattgefunden hat. Die angesprochenen Baupreise entsprachen leider nicht der Realität... und dann war das Traumhaus nach dem Gespräch mit der Baufirma leider nicht mehr zu realisieren...

 

Unser Tipp für den Schlüsselfertigbau: Eine Firma suchen, wo es den Entwurf, die Planung, den Bauantrag und die Ausführung aus einer Hand gibt... Hier werden bereits beim ersten Gespräch die Baukosten geschätzt, damit es keine bösen Überraschungen geben kann.

 

Man sollte hier umgekehrt an die Sache gehen, als es viele machen... Zuerst muss der Bauherr bestimmen, was er finanzieren kann und was das Haus kosten darf... erst dann kann man überlegen, was man dafür bekommt... 

Genau wie im Autohaus... :)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Tel:  02251780931

Fax:  02251780938

Mobil & WhatsApp:  01781972172

eMail: info@Hellibau.de

 

HelliBAU GmbH

Amundsenstr. 98a

53881 Euskirchen

 

 

Sitemap

Wir sind in der Handwerksrolle bei

der HWK Aachen eingetragen

Social Media



Schlüsselfertigbau Architekt Hausplanung Hausbau HelliBAU Euskirchen Bad Münstereifel Zülpich Mechernich Kommern Weilerswist Architektur Nettersheim Haus Architekturbüro Voreifel Swisttal Rheinbach Erftstadt Meckenheim Villa Blankenheim Generalübernehmer Massivhaus Planungsbüro Hellenthal Alfter Bauhaus Generalunternehmer Bornheim Brühl Wesseling Vettweiß Neubau Planung Bauen Haus Traumhaus Eifel Dahlem Schleiden Eifel Entwurf Musterhaus Niedrigenergiehaus KFW Bauplanung Bauantrag Bauträger Loft Einfamilienhaus Kall Doppelhaus Bungalow Staffelgeschoss